Über uns

Afriso EMA

Afriso EMA entwickelt seit 40 Jahren Lösungen für den sicheren Umgang mit Explosivstoffen und giftigen Produkten.
Unsere Arbeit stand schon immer unter dem Motto „Für saubere Luft und sauberes Grundwasser“.
Unser Sortiment besteht hauptsächlich aus Produkten und Dienstleistungen zur Verbesserung des Umwelt- und Arbeitsschutzes.
Unser Geschäftsmodell gründet sich auf Erfahrung und Fachwissen.

Unsere Kunden stammen aus allen Geschäftsbereichen, und unser Ziel ist es, Ansprechpartner erster Wahl im jeweiligen Produktbereich zu sein sowie unsere Kunden bei der Einhaltung gesetzlicher Auflagen und Vorschriften zu unterstützen.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein guter Umwelt- und Arbeitsschutz die Produktivität und damit die Rentabilität erhöht.

Afriso ist ein 1869 gegründetes und derzeit in vierter Generation geführtes Familienunternehmen. Derzeit haben wir Schwesterunternehmen in 16 Ländern und insgesamt über 1000 Mitarbeiter.

Geschäftsidee

Afriso EMA entwickelt und vermarktet Produkte und Dienstleistungen zur Verbesserung des Umwelt- und Arbeitsschutzes. Unser Ziel ist es, Ansprechpartner erster Wahl im jeweiligen Produktbereich zu sein sowie unsere Kunden bei der Einhaltung gesetzlicher Auflagen und Vorschriften zu unterstützen.

Produktbereiche

  • Füllstandsüberwachung
  • Wärmeregelung
  • Gasüberwachung
  • Druck und Temperatur

Eigentumsverhältnisse

Die Aktiengesellschaft Afriso EMA ist Teil der Afriso-Gruppe im Besitz der Afriso-Werk Georg Fritz GmbH & Co. KG. Afriso ist ein 1869 gegründetes und derzeit in vierter Generation geführtes Familienunternehmen.
EMA Instruments wurde 1971 von Hans Sigstedt gegründet. Afriso ist seit 1976 Miteigentümer. 1984 erwarb EMA die Firma Svensk Nivåkontroll, ein auf Tankfahrzeug- und Depotausrüstung spezialisiertes Unternehmen 1995 übernahm Afriso 100 % der Aktienanteile.

Geschichte

Bei EMA arbeiten wir seit 40 Jahren unter dem Motto „Für saubere Luft und sauberes Grundwasser“. Wir entwickeln Lösungen für den sicheren Umgang mit Explosivstoffen und giftigen Produkten. Unsere Kunden kommen aus der Industrie, dem militärischen Bereich und dem öffentlichen Sektor. Unser Geschäftsmodell gründet sich auf Erfahrung und Fachwissen. EMA wurde 1971 gegründet. Grundlage unserer Geschäftstätigkeit war das neue Gesetz über elektrische Überwachungseinrichtungen. Mit der Beteiligung von Afriso im Jahre 1976 wurde das Produktsortiment erweitert. Mit dem Erwerb der Firma Svensk Nivåkontroll im Jahre 1984 erhielt das Unternehmen eigene Fertigungsanlagen von Überfüllschutzkomponenten für Tankfahrzeuge.
Von Anfang an resultierte bei EMA der größte Teil des Umsatzes aus der Fertigung eigener Produkte. Heute machen eigene Produkte ca. 60 % des Umsatzes aus. Davon werden ca. 30 % exportiert. Die gesamte Herstellung erfolgt inzwischen bei Zulieferern. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein guter Umwelt- und Arbeitsschutz die Produktivität und damit die Rentabilität erhöht.

Belegschaft

Wir sind derzeit 13 Mitarbeiter, sechs davon in Vertrieb und Marketing sowie zwei im technischen Support und Service.

Branchenorganisationen

Um die Entwicklung des Marktes und wichtige Entscheidungen mitbestimmen zu können, ist Afriso EMA Mitglied in verschiedenen Branchenorganisationen.

SPT – Scandinavian Petroleum Technic Association
STOR – Sveriges Tankrengörings- och Saneringsföretags Riksförening (Verband der Tankreinigungs- und Entsorgungsunternehmen)
ETF – Energi Tekniska Föreningen (Verband für Energietechnik)
VVS – Tekniska Föreningen (Verband für Energie- und Umwelttechnik)
Teknikföretagen (Verband schwedischer Maschinen- und Anlagenbau)
FR – Företagarnas Riksorganisation (Verband der Privatunternehmen in Schweden)
Sydsvenska Industri- och Handelskammaren (Industrie- und Handelskammer von Südschweden)
Svenskt Näringsliv (Verband schwedischer Unternehmen)